soli

Soli – Vokü

Am Donnerstag den 13. Oktober findet ab 20h in der HafenVokü ein Soli Abend statt. Eure Gaumen werden mit einem veganem 4-​Gänge-​Menü verwöhnt werden, welches Ihr mit einem Soli-​Sekt abrunden könnt.

Der Erlös kommt der Kampagne für ein „Autonomes Stadtteilzen­trum in Altona“ zugute.

Hier die ersten Gerüchte der Menüfolge:

1. Salat
2. Vorsuppe
3. Pakoras an Jasmin/Granatapfelreis mit „Joghurt“-Minz Sauce
4. Frittiertes Eis

Kommt alle vorbei!

Flyer zum ausdrucken und verteilen

>>Right to the City: Solidarity Note to Kukutza<<

Solidarity Note against the eviction from HH
26. September 2011

Get the fuck out of Kukutza!
Solidarity Note against the eviction/from Hamburg Right to the City
Network

We, the undersigned groups and initiatives from the Hamburg Right to
the City Network, are disgusted and outraged about the eviction of the
bask cultural centre Kukutza in Bilbao. The eviction has to be stopped
right now, the buildings have to be returned to the people! Get the
fuck out there!

(mehr…)

>>Recht auf Stadt: Gemeinsame Soli-Erklärung für Kukutza<<

---------- Solidarität mit Kukutza! ----------

Mit Wut und Entsetzen müssen wir mit ansehen, wie das Stadtteilzentrum
Kukutza III in Bilbo/Baskenland (spanisch Bilbao) am Morgen des
21.09.2011 geräumt wurde.

Hierbei wird uns ein leider allzu häufiges Bild geboten:
Gepanzerte Einheiten mit schwerem Gerät setzen unverhältnismässig brutal
politische und wirtschaftliche Interessen durch.
Hintergrund für die Durchführung des Räumungsbeschluss, sowie des
geplanten Abrisses ist „the same old gentrification -story“. Der
„Eigentümer“, Cabisa Construcciones, eine Baufirma, will die ehemalige
Fabrik abreißen, um an ihrer Stelle neue Wohnungen zu bauen.
Absurd, denn in Rekalde, wo sich Kukutza befindet, einem populären
Stadtviertel am Rande Bilbos, stehen bereits ca. 2000 Wohnungen leer.

(mehr…)

Kukutza: Kundgebung HEUTE

Wir fordern die sofortige Freilassung von Flo und Rafi!! Wir sind entsetzt von dem brutalen Vorgehen der Polizei! Unsere Gedanken sind in diesen, den vergangen und den kommenden Tagen bei all den Besetzer*innen und Genoss*innen des Kukutza in Bilbao.

Wir gehen auf die Strasse!
Heute 19 Uhr,
spanisches Konsulat (Mittelweg 37):

Polizeigewalt in Bilbo stoppen

Bullen greifen Kukutza an – Tag X ! JETZT

Indiymedia: „Heute morgen gegen 05:30 Uhr hat die baskische Polizei (Ertzaintza) begonnen das seit 13 Jahren besetzte Stadtteilkulturzentrum Kukutza III Gaztetxea (Rekalde/Bilbo/Baskenland) anzugreifen.

Die Bullen gehen äußerst brutal vor, schießen massig mit Gummischrot und haben die Straßen um das Kukutza abgeriegelt. Obwohl sich nur etwa 10 – 20 Wannen an der Räumung beteiligen, schaffen die Cops sich durch regelmäßige Angriffe auf die Menschen in den Straßen sich immer mehr Raum um das Kukutza herum zu sichern.“

zum Artikel

Verdammt! Wir sind voller Solidarität und lassen unsere Wut über die brutale Räumung HEUTE (20 Uhr) auf dem Spritzenplatz in Ottensen raus!!! Kommt alle!

Bilbao: Kukutza III. Aktuelle Situation

„Das besetzte Stadtteilzentrum “Kukutza III” im Stadteil “Errekalde” in Bilbao ist noch immer akut Raemungsbedroht. Trotz der enormen Solidaritaet durch die Anwohner_innen des Stadtteils ist eine politische Loesung des Konflikts nicht in Sicht. (…) Auf einem neuen Transparent am Kukutza steht: “one struggle, one fight. lucha por proyectos publicos y defiendelos” (autonome Projekte erkaempfen und verteidigen). Darunter sind die Logos der Roten Flora in Hamburg, des Kukutza und des Autonomen Zentrums Altona in Hamburg. Alle drei Zentren verbindet der Kampf um selbstverwalltete, unabhaengige Orte, egal ob in Hamburg oder in Bilbao. Dies verdeutlicht, dass die Auseinandersetzung um das Kukutza nicht als isoliertes Ereignis betrachtet werden kann. Raeume, die einen Ort der Gegenoeffentlichkeit darstellen, muessen erkaempft und verteidigt werden!“

zum ganzen Artikel auf Indymedia

Es wird für den Tag X der Räumung in Hamburg zu einer Demonstration um 20 Uhr zum Spritzenplatz nach Ottensen mobilisiert!

//17.9 Risikofaktor 4:X//Soli für AZ Altona

Im Gängeviertel findet am Sa, 17.9. ab 22 Uhr die Risikofaktor 4:X-Party statt! Diesmal ist es ne Soli für das AZ Altona, deshalb kommt ALLE, trinkt VIEL, kauft T-SHIRTS, habt SPAß!
Wir sehen uns dort…

Mehr Infos auf:
risikofaktor.blogsport.de

Das war ein geiler Brunch!

An einem wunderschönen Sonnentag schlemmten ca. 200 Leute den ganzen Tag entspannt vom vielfältigen Brunch-Angebot in der Hafen-Vokü. Und zu jeder vollen Stunde verteilte ein Mensch im Dirndel trashige bis praktische Preise aus der Tombola.
Also vom veganen Mettigel bis zum Acryldildo war alles dabei, was zu einem geilen Soli-Tombola-Brunch dazugehört!

Danke für die positive Kritik von: http://hamburgistvegan.de

Und erst recht danke für die super Vorbereitung und Durchführung!!

P.s.: Die Soli-Tombola wird es weiterhin geben, aber immer mit wechselnden Veranstaltungen und Kooperationen. Wir freuen uns drauf.

Soli-Tombola-Brunch

Am 07. August, 14.00 Uhr findet im staatlich anerkanntem Unruheherd, der Hafenvokü, ein Soli-Tombola-Brunch statt.

Ihr kauft Lose, habt die Chance auf super Gewinne und finanziert damit einen kleinen Teil der anstehenden Prozesskosten der Besetzer_innen des Altonaer Finanzamtes. Währenddem könnt Ihr euch dem leckeren vegetarisch/veganen Brunch hingeben.

Also auf gehts!

Solidaritätsaufruf

Da die Staatsmacht uns vorwirft, mit der Besetzung des ehemaligen Finanzamtes Altona unrecht gehandelt zu haben, und sie uns nachsagen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung begangen zu haben, müssen wir davon ausgehen, dass in Zukunft Prozesse und weitere Repression auf uns zukommen werden.
Da Prozesse für die 40 Personen schwer ans Geld gehen, könnt ihr uns weiterhelfen, indem ihr euer verhasstes Kapital uns zukommen lasst. So bleibt uns mehr Kraft um weiterzumachen!
Wenn euer Kapital kaum für euch reicht, ihr aber viel Zeit habt, könnt ihr euch natürlich auch mit uns solidarisieren, indem ihr Soliaktionen macht, die vielleicht sogar auch Geld einbringen. Wir freuen uns auch über super geile AZ-Soli-Partys.

Spenden bitte an:

Rote Hilfe e.V.
Konto Nr.: 0084610203
Postbank Hamburg
BLZ 200 100 20
Stichwort: az-altona
 

Call for Solidarity!

As state power claims we did wrong by squatting the former office of the fiscal authorities in Altona, and we are said to have breached domestic peace and damaged property, we have to expect law suits and other repression in the future.
Because law suits can be incredibly hard to pay for for the 40 persons, you can help us by donating your hated capital. This way we have more power to go on!
If your capital barely is enough for you, but you have free time on your hands, you‘re of course free to do solidarity actions of all kind, maybe even those that bring money. We‘d be very happy about super awesome AZ-Solidarity-Partys!

Please donate to:

Rote Hilfe e.V.
Account number: 0084610203
Postbank Hamburg
BLZ 200 100 20
Keyword: az-altona