[Pokobi #2]


1 Antwort auf „[Pokobi #2]“


  1. 1 A. 20. Juli 2011 um 19:45 Uhr

    hallo, erstmal ein lob an euch für eure aktionen und auch das video.

    allerdings hatte der bulle wahrscheinlich leider recht mit seiner aussage. zwar hat jede privatperson (ausgenommen sog. absolute/relative personen der zeitgeschichte) stets das recht, über das eigene bild selbst zu entscheiden. das betrifft aber primär eine VERÖFFENTLICHUNG des bildes, nicht das eigentliche fotografieren. deshalb steht in §§22, 23 Kunsturhebergesetz auch „zur schau stellen“ und „verbreiten“ und eben nicht fotografieren.
    gegenüber privatpersonen kann jedoch wohl verlangt werden, dass sie jemanden nicht ohne einverständnis fotografieren, da nur so effektiv verhindert wird, dass später ein abdruck/veröffentlichung des bildes stattfindet.

    allerdings gilt gegenüber journalistInnen (ich gehe erstmal davon aus, dass der fotograf journalist war) die vermutung, dass sie sich generell rechtsmässig verhalten. sie dürfen also erstmal fotos machen, aber nicht unverpixelt veröffentlichen. somit durfte der journalist euch fotografieren, aber nicht unverpixelt abdrucken/veröffentlichen.

    diese aussage trifft natürlich nur auf bestimmte situationen zu – eine 100%ige allgemeingültige Aussage bezüglich fotografieren/recht am eigenen bild kann leider kein juristIn geben.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.