[taz] Zweite Flora für Altona

Von Gernot Knödler

Anwohner und Aktivisten wollen in Ottensen ein autonomes Zentrum schaffen, um sich gegen die Gentrifizierung zu wehren.
Eine Besetzung sei denkbar.

HAMBURG taz | Bis spätestens zum 1. Mai soll in Altona ein neues autonomes Stadtteilzentrum entstehen. Eine entsprechende Ankündigung prangte gestern an einem leer stehenden Gebäude in der Bahrenfelder Straße. Die AnwohnerInnen wollten nicht mehr tatenlos zusehen, „wie die Gegend allein nach ökonomischen Interessen umgestaltet wird“, heißt es dazu in einer Erklärung auf der Webseite Indymedia.org.

zum Artikel